Nachuntersuchung und Reha nach der OP

Hello again,

so, nach sechs langen Wochen schonen zu Hause, wurde ich gestern in die Reha verbannt. Nun befinde ich mich in Blankenburg Klinik Teufelsbad, und bin die jüngste Patientin hier. Da setzen wir uns doch die Partyhüte auf und Feiern… 🥳

Gestern ging es (um 5:30 Uhr, ohne weiteren Kommentar) zunächst zu der Abschlussuntersuchung nach Magdeburg. Dort brach das Chaos direkt aus, weil das Röntgen im Orthopädischem Haus nicht belegt war. Somit mussten alle Patienten in das Haupthaus. Dort wurde ich dann im Liegen, statt unter Belastung im Stehen geröntgt.

Das war wohl falsch, aber nach einem halben Jahr ist eh noch einmal eine Nachuntersuchung geplant, fort folgend muss ich dann zukünftig einmal im Jahr zur Kontrolle. 

Als ich Magdeburg, mit guten Verwachsungen verlassen durfte, war es schon 12:30 Uhr und auf dem Weg nach Blankenburg, rief schon voller Sorge die Klinik an, wo ich sei?! Trotz dieser Verspätung waren die Kollegen alle sehr nett und behilflich hier. Scheinbar bin ich nicht der einzige Rabauke! 🙄

Oft denke ich, gerade gestern bei der Ankunft hier (da ich noch ähnliche Schmerzen habe, wie vor der OP) ob es zu früh war?! 

Was wenn ich noch mehr Ärzte hätte fragen sollen, wenn ich noch wen gefunden hätte, der es reparieren kann, oder es letztendlich doch an den Bändern, Muskeln und Sehnen lag/liegt. Der Arzt in Indien hatte leider nicht geantwortet, aber vielleicht gibt es auch noch Kliniken in Deutschland, die schon beginnen Knorpel zu züchten. Ich werde mich auf jeden Fall für die anderen Gelenke noch mal umsehen. 🤔😊

Man sollte nicht über ein wenn und aber nachdenken, dass ist auch mir klar, aber man tut es dennoch.

Genau wie nach den Hüften kommt jetzt nämlich das, was sie einem vorher nie so klar machen. Als erstes lernt man, was man alles nicht mehr darf. Das ist frustrierend und somit war mein Tag gestern auch nicht gut.

Heute kam der Chefarzt zur Visite vorbei und schaut sich neue Patienten an.

Der ist hier wirklich klasse! 

Mit Physikalischen Gründen hat er mir erklärt, warum es nun bis zu einem Jahr dauern kann und ich mich in Geduld üben muss. Daneben bin ich scheinbar der Patient mit dem größten Ersatzteillager hier. Seine Wortwahl… 

Lustig ist, dass er genau meinen Humor hat inkl. meiner Ausdrucksweise, nicht so wie mein behandelnder Arzt. 

Bspw. seine ungefähren Worte. „Nun stellen sie sich mal vor, Ihnen wurde 8 Wochen lang das Gefühl gegeben, dass man sie nicht braucht. Dann haben Sie auch keinen Bock auf einmal, wenn voller Einsatz geplant ist, direkt vollen Einsatz zu bringen. Würden Sie auch nicht schaffen. Wer trägt denn ihr ganzes Gewicht? Und solange die Schwerkraft auf der Erde noch existiert, wird es auch so bleiben. Somit braucht ihr Körper hier für die ersten Schritte, aber es folgt ein hartes halbes Jahr. Ihnen wird alles weg tun, Knie, Rücken, Sprunggelenke.“

Vermutlich habe ich es auch zu einfach gesehen, Schmerz wech, Aktivität da. Aber ich muss auch gestehen, dass es von Magdeburg so klang. NICHT das es dort jemand gesagt hätte, in meinem Kopf ist es so angekommen. 🤦🏽‍♀️😂 

Sender-Empfänger-Problem, wie so oft im Leben, da bin ich wohl nicht alleine! 🤷🏻‍♀️

Jetzt habe ich gestern und heute die ersten Schritte gemacht. Ich bin fix und alle und meine Wade verspürt Muskelkarter, meine beiden Sprunggelenke einfach nur Schmerz. Komme ich in mein Zimmer, schlafe ich quasi direkt ein oder juckel noch etwas mit nem Terraband rum um diesen Körper wieder etwas in Form zu bringen. 

Es ist schon anstrengend und man ist wirklich froh um 18 Uhr im Zimmer seine Ruhe zu haben. 

Bestimmt ist das nur die ersten Tage, aber noch ist es furchtbar, ich werde berichten ob es so weiter geht… 🙄

Ich fieberte heute morgen noch einem Plan hinterher, wann der Stiefel hier abgenommen werden kann. Meine erste Krankengymnastik hat mir heute die Tendenz gegeben; Stiefel ab, wir laufen jetzt! 

So schnell hat sich auch bei mir noch nie Angstschweiß gebildet. Gestern habe ich echt Angst gehabt der Tag kommt hier nicht mehr, es klang so als käme der Stiefel nicht so bald ab und dann sagt die abnehmen… hatte nicht mal die zweite Socke dabei. Ab jetzt darf ich also nur noch mit Schuhen und Krücken im Haus laufen. Wenn es zu schwer fällt, Stiefel wieder an. Nach heute möchte ich direkt den Stiefel wieder anlegen. Ich kann kaum Auftreten und die Schmerzen ziehen in die Wade. 

Jetzt teste ich, wie es morgen aussieht. Sonst gönne ich mir mal Drogen. 

Nun liege ich hier und will jammern und weinen, und dann kommt im Fernsehen, Kinder die nach Gold in Gruben krabbeln müssen und sowas.. Warum, lieber Gott, bringst du mich immer so schnell wieder hoch? Gibst du mir Zeichen? 

Ansonsten ist die Klinik wirklich schön. Man kann sich für günstiges Geld Besuch mit auf das Zimmer einladen und das Personal ist auch größtenteils nett. 

Jetzt muss ich mich wirklich auf das Training, aber auch Regeneration konzentrieren. 

Ihr hört spätestens am Ende noch mal von mir, mit einer Komplettbewertung.

Schönen Abend und Grußerle aus Blankenburg

Desi

Klinikeingang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.