Traumerfüllung Autorin, mal nen Thema ohne Rheuma

Hey,

da es ja nun schon lange kein gezielter Rheumablog mehr ist, sondern auch meine Memoiren, möchte ich meinen kleinen eigenen Erfolg mit euch teilen. 😀

Schon ewig hatte ich geplant mal ein Buch zu schreiben. Allerdings sollte es immer ein Krimi werden, dass hat sich in der Zeit des Schreibens doch gewaltig gewandelt, aber es ist fertig. Nun gibt es tatsächlich in über 1.000 Onlineshops den Fantasy Roman Steinige Wege von der Autorin Desiree Schindel. Ist das nicht unglaublich? 😍

Vielleicht hatte die Lungenembolie, die Warnung, dass das Leben endlich ist, doch auch etwas Gutes. Und zwar alles in die Hand zunehmen, was man schaffen und erreichen will und das direkt. Man weiß niemals ob es ein Morgen gibt. Man schafft nicht immer alles, wobei ich auf mich bezogen schon wieder auf den beruflichen Erfolg abziele, weil man scheinbar doch durch eine Krankheit beeinträchtigt ist, die einem noch viele OPs bescheren könnte und somit längere Ausfälle, aber man kann sich erreichbar Ziele setzen und jeden Tag, jede Minute daran arbeiten.

An alle Autoren unter uns. Wir wissen, es war ein Alptraum. 😀

Die Fantasie, die Lust zu Schreiben, all das war nicht das Problem. Aber das Korrigieren, was man leider nicht zu 100% an Deutschexperten abgeben kann, sondern selber noch mal alles durch gehen muss und das Formatieren in Word bis es endlich zu den Anforderungen passte, unfassbar nervige Arbeit. 🙂 ich vermute auch, dass in diesem Blog meine schwachen Deutschkenntnisse raus kommen, wo ich immer dachte so schlecht seien sie gar nicht. Deutsch und Word ist nichts für mich (bin aus Berufsgründen eher der Exceltyp ;)) aber desto stolzer macht es mich am heutigen Tage mein eigenes Buch in den Händen zu halten. Etwas zu Hinterlassen, wenn es Zeit ist zu gehen, wenn auch nur in minimalem Maße ist schon ein cooles Gefühl. Darauf stoße ich heute mit euch an. 😉

Auch hier möchte ich auf diesem Wege allen Danken, die mich unterstützt haben. Susi, die die erste Probeleserin sein sollte, weil sie den gleichen Buchgeschmack hat wie ich und auf dem Wege, aus Verzweiflung vermutlich, auch meine erste Korrekturleserin wurde. Mein Deutsch wurde ins lächerliche gezogen und ich musste lernen, dass es desto mehr desto besser nicht gibt. Naaaaa…. fällt euch der Fehler direkt auf? Ich behaupte, nach eigener Studie und ca. 100 Befragten, nein…. Je mehr desto besser heißt das. Verwendet ihr sicher auch alle, aber wenn ich es falsch sage fällt es auch niemandem auf… 😀 Daneben lernte ich, das Schlüpper kein erotisches Wort ist und Slip besser zu verwenden ist. Auch dafür Danke Susi. 😉

Dann meine Deutschlehrerin Natalie für das tiefe Korrigieren. Verrate mir, wie ein Mensch Spaß daran haben kann? Ich glaube, dass du auch nach dem Druck von mir sicherlich nervlich fertig warst als du es mir zurück sendetest. Zum zweiten Mal, mit der gleichen Anzahl an Fehlern gefühlt. Ich danke dir für deine Geduld und Sorgfalt. Allerdings müssen wir über deine nicht vorhandenen Wordversion noch mal sprechen. 😘

Dann auch allen anderen, die sich mein Gejammer zu der Zeit angehört haben. Ein Dank, an die Bahnfahrten in dem Zeitraum, die ich nutzte um zu korrigieren und mich abzulenken von der Tatsache, dass ich Bahnfahren hasse.

Und im Vorhinein Danke ich nun auch schon mal allen, die sich dieses Buch kaufen werden, für Ihr Feedback. Ich werde nicht jeden Geschmack damit treffen, aber ich hoffe das es manchen gefällt und ich evtl. wirklich eine Trilogie draus mache.

Sonnigen und fröhlichen Gruß

Eure Desi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.